Aktuelle Android Geräte nutzen intern meist Linux Dateisysteme und zumindest wenn der Interne Speicher nur aus einem Bereich für Daten und das Android System besteht und keine extra FAT32 Partition als "virtuelle SD Card" als Speicherort für Daten genutzt wird scheitert der Zugriff per Massenspeichermodus im Zusammenspiel mit Windows schon am Dateisystem. Deshalb verwendet Google das Media Transfer Protocol (MTP), eine Weiterentwicklung des Picture Transfer Protocol (PTP) welche Microsoft zusammen mit Canon entwickelt hat um Daten von Mobilen Geräten wie Multimedia Player oder eben auch Smartphones mit einem PC auszutauschen. Aber auch im Zusammenspiel mit Linux Rechnern kann man den Massenspeichermodus nicht verwenden da man nicht im laufenden Betrieb einfach die Systempartition aushängen kann um sie zum PC durch-zureichen.

Während Windows, ab XP mit installiertem Windows Media Player 10, MTP von Haus aus unterstützt kommen sowohl Mac OS X als auch die meisten Linux Distributionen nur mit Unterstützung für das veraltete PTP das nur zur Übertragung von Fotos gedacht ist. Für Mac OS X gibt es von Google einen Dateibrowser der auf das MTP Android Device zugreift während sich Linux Anwender nach einer eigenen Lösung umsehen müssen.

Die meiner Meinung nach bisher beste Möglichkeit ein Androide Phone per MTP in das Linux Dateisystem einzubinden ist go-mtpfs ein FUSE Dateisystemtreiber das MTP Geräte per FUSE in das Linux Dateisystem einhängt.

Christoph Langer hat auf Linuxundich.de eine kurze Anleitung veröffentlicht wie man go-mtpfs einrichtet ein Android Device manuell per Shell Befehle in das Dateisystem einhängt, da es aber nicht besonders bequem ist das Android Phone jedes-mal wieder manuell über die Shell oder ein ShellScript einbinden zu müssen habe ich die Anleitung um UDEV Regeln ergänzt die das ganze automatisieren sobald man das Nexus 4 am PC anschließt (das Nexus 4 muss dazu entsperrt sein sonst wird der MTP Speicherzugriff blockiert).

Weihnachten ist der Perfekte Zeitpunkt danke zu sagen nur ist mir wohl bewusst das mein Blog keine wirklichen Stammleser haben wird und auch habe ich keine Wirklichen Sponsoren bei denen ich mich bedanken könnte. Jedoch haben sich im Laufe des letzten Jahre trotzdem einige Leser auf meinem Blog verirrt bei denen ich mich hiermit bedanken möchte und außerdem habe ich noch bei ein paar Gewinnspielen etwas gewonnen.

alt

Doppelter oder besser-gesagt gleich dreifacher dank geht erstmals an die Jungs und Mädels von netzwelt.de sie schreiben nicht nur ab und zu interessante News sondern sind auch bei Google+ aktiv. Dort haben sie mich mit einem iPhone 5 überrascht das sogar anders als die zuvor angegeben 16GB gar 64GB Speicher mitbrachte. Zwar konnte ich mit dem iPhone nicht viel anfangen (nicht das mich jemand falsch versteht iOS ist kein schlechtes System nur für mich höchstens als zweit Smartphone geigend da ich die Vorteile von einem offenen System wie Android schätze) so das das iPhone recht Schnell für einen (für ein 64GB iPhone 5) recht günstigen Preis zu einer neuen Besitzerin gewandert ist die damit Glücklich ist. Ich konnte mir von dem Geld dann ohne Bedenken ein Nexus 4 kaufen das Google glücklicherweise dann Pünktlich zum Nikolaustag bei mir ablieferte. Im Adventskalender von Netzwelt auf google+ konnte ich dann noch einen per Smartphone Fernsteuerbarren Helikopter ergattern, auch wenn ich eigendlich nicht der erste war und der Fehler, dass der erste Beitrag gesperrt worden war, vor verwenden des Helis auffiel da die Netzwelt Redaktion einfach zwei Helis verschickte.

 

 

Das war in den letzten Wochen ein Chaos um das Neue Android Referenz Smartphone sowie dessen großen Tablet Bruder. Zuerst viel das Event zur Vorstellung der Neuen Nexus Devices von Google aufgrund von Hurrikan Sandy ins Wasser woraufhin Google die neuen Geräte einfach per Blogpoast vorstellte einige hätten beim Nexus 4 zwar LTE und mehr als 8GB bzw. 16GB Speicher erwartet aber bei dem Preis von 299$/€ mit 8GB Speicher und 349$/€ für die Variante mit 16GB (jeweils plus 9,99€ Versand) hielt sich die Enttäuschung in grenzen.
Entsprechend hoch war auch der Andrang auf die, von Google in viel zu geringen mengen bei LG bestellten, Geräte als der Verkaufsstart am 13.11.2012 dann endlich gekommen war. Innerhalb nur 20 Minuten waren alle 16GB Modelle ausverkauft und die 8GB Variante war auch nicht allzu-viel länger verfügbar und dazu gingen sogar noch die Server von Googles Bezahlsystem in die Knie und es hagelte Fehlermeldungen so das viele die ein Nexus im Wharenkorb hatten trotzdem keines bestellen konnten und bei anderen anstatt eine Bestellung gleich bis zu 5 aufgaben. Dazu kamen noch andere Interessenten die wie ich um 9 Uhr Morgens nicht vorm Rechner sitzen konnten welche leer ausgingen. Danach stellte sich Google bezüglich Infos wann man das Nexus 4 wieder bestellen könne für zwei Wochen tot und bot auch keine Möglichkeit an Vorbestellungen aufzugeben so hörte ich auch nach dem zweiten Verkaufsstart von Google in den USA nichts von Google Deutschland und wand mich per Mail an den Google-Play Support. Zu meiner Überraschung meldete sich "Stefan von Google-Play Support" einen Tag später bei mir und teilt mit dass "[...] die Geräte [Voraussichtlich] wieder bis zum 6. Dezember lieferbar sein [werden]". Die entsprach dann auch der Wahrheit am 4. Dezember verkündete Google, dass man das Nexus 4 ab 17:00 wieder Bestellen könne und um 17:00:31 war mein Nexus 4 mit 16GB dann bestellt und es traf trotz Lieferzeitangabe von "1-2 Wochen" am Pünktlich zu Nikolaus am 6. Dezember bei mir ein.

 

 

Nodch.de ist keiner der Blogs die Jeden Tag ein paar News und/oder sogar Testberichte veröffentlichen aber dafür gibt es, mehr oder weniger Regelmäßig ein oder auch zwei Artikel mit interessantem bezüglich Linux oder Android sei es ein HowTo, ein Testbericht oder ein Kommentar, für mich lohnt es sich nodch.de schon seit ein paar Jahren per Twitter und Google+ zu verfolgen. Nun gibt es diesen Blog schon 8 Jahre was schon eine Leitung ist die man anerkennen sollte, als der Blog an den Start ging war ich 12 und noch kaum im Netz Unterwegs. Deshalb hat Ben Peter auch ein paar Sponsoren gefunden um ein Gewinnspiel zu veranstalten so gibt es Pünktlich zu Weihnachten jede Menge Gadgets zu gewinnen, darunter neben einer Sony PlayStatipon 3 mit zwei Smartphones und weiteren Kleien Preisen auch etwas für mich als Mobile Device User der keine Desktop und Konsolen-spiele braucht.

Hier geht es zum Gewinnspiel auf Nodch.de: http://www.nodch.de/8-jahre-nodch-de-weihnachtsgewinnspiel/3608/

Gestern ab 17:00 Uhr konnte ich wie viele anderen endlich das Google Nexus 4 bestellen und Google nannte anfangs Lieferzeiten von 1-2 Wochen (vereinzelt scheinbar auch 5-7 Tage) für das 16GB Modell und 4-5 Wochen für das 8GB Modell die für spätere Besteller auf über 6-7 Wochen ansteigen, das 8GB Modell ist inzwischen sogar wieder ausverkauft.

So war die Überraschung für viele Groß als heute schon die Versandmitteilungen für die Nexus 4 mit 16GB verschickt wurden auch ich habe diese heute gegen 17:01 Uhr erhalten:

Also hatte der Google-Play Support mit dem 06.12. doch recht nur das der 06.12. nicht das Bestelldatum sondern das Auslieferungsdatum sein wird, denn mein Nexus 4 wird nach der DHL Sendungsverfolgung zu urteilen morgen bei mir eintreffen (zumindest sagt mein Erfahrung mit Sendungen von Conrad und Voelkner bzw. Digitalo mir was am Abend in Fecht liegt ist am nächsten Tag bei mir):

Aber das ist noch nicht alles wie u.a. appdated.de berichtet werden auch einige Kunden bereits beliefert welche ein Nexus 4 mit 8GB Speicher bestellt haben bei dem die Lieferzeit mit 4-5 Wochen angegeben war.