Microsoft Windows 7 Beta 1 (X-86-32) läuft schon seit kurz nach dem erscheinen der Beta auf meinem FSC Amilo Xi 2550 und das auch sehr stabil (stabiler als Windows Vista SP1) der ATI Catalyst Control Center das ATI GPU Drivers will nicht laufen egal ob original oder gemordet. Auch ist das Booten von der eSata Platte die endlich vorhanden ist nicht ohne  weiteres möglich was aber nicht an Windows 7 sondern am Amilo Xi2550 liegt (mal etwas mit meinen Bootmanagern rumspielen).
Auf dem 1GHz Athlon mit Via Bord läuft nicht einmal die Installation durch und für den Pentium 3 fehlen Driver.
Auch läuft ältere Ulead Software (die auch schon unter Vista nicht mehr lief) nicht aber da soll es ja ab der Win 7 Pro Variante Abhilfe durch eine VM (mit XP Pro SP3) geben (unter Pro werde ich sowieso keine Win 7 Variante kaufen) ich bin gespannt was der RC bringt.

Hier mein Windows 7 auf dem Amilo Xi2550:

Hier der überarbeitete Leistungsindex:

Die Gewichtung ist meiner Meinung nach sinnvoller als jene unter Vista da wirklich das was am meisten bremst die wenigsten Punkte bekommt und das ist bei meinem Amilo Xi2550 nun einmal die 3D Spiele Leistung und nicht der Ram auch die Festplatte ist im Vergleich zu Desktop platten lahm (da ich kein Raid0 nutze).
Hier der Vista Leistungsindex auf desselben Rechner (Amilo Xi2550) zum verglich:

 Microsoft hat heute das Service Pack 2 (SP2) für Office 2007 veröffentlicht das unter anderem die Unterstützung für das Open Document Format (ODF) mitbringt was ein schritt in Richtung Kompatibilität zwischen Open Office (bzw. Star Office) und MS Office ist. Bislang brachte nur Open Office (bzw. Star Office) einen Import und Export Filter für MS Office Dokumente mit doch wahrscheinlich nicht zuletzt weil in immer mehr Bereichen ODF als Standard Dateiformat genutzt werden soll (z.B. Behörden) bietet MS jetzt auch das ODF Format an (auch als Standard Dateiformat wählbar) auch die Kompatibilität von Excel Diagrammen mit älteren MS Office Versionen (es wird Office 03 genannt) soll verbessert worden sein.
Ich habe mein Office 2007 Home and Student gleich mit dem SP2 ausgerüstet und die neuen Formate probiert, während der Import von ODF Dateien in Powerpoint (aus Open Office) gut funktionierte gingen beim Export einige Formatierungen (z.B. von Word Art Schriften) verloren.
Diagramme die mit MS Office 07 ( Excel) erstellt wurden lassen sich nun auch in Open Office 3 (Impress) und MS Office 2002 (auch Office XP Excel) nachträglich ändern bzw bearbeiten.
Wie die neuen Export ODF im und Exportfunktionen sich unter anderem gegen Suns ODF Plugin 3 bewährt schreibe ich demnächst jetzt muss ich aber wieder weiterarbeiten (mit Office 07 Powerpoint).








 

 

Ich habe Windows 7 nun in VirtualBox installiert und mit den Einstellungen für Windows Vista bzw. Server 2008 läuft es fast problemlos (Gasterweiterungen lassen sich nicht installieren, die Installation bricht mit der Meldung ab, dass diese Systemversion noch nicht unterstützt wird) Die Gasterweiterungen müssen im Windows Vista Kompatibilitätsmodus installiert werden.
VirtualBox unterstützt offiziell auch Windows 7 und es gab keine Probleme
Der erste eindruck ist besser als jener von Vista.
Es ist immer noch das gleiche Startmenü (welches mir nicht zusagt) und auch die Ribbons in Paint und Word Pad sind, finde ich zumindest bei hoher Bildschirmauflösung, eher schlecht als recht da es zu wenige befehle gibt und jede menge Platz ler ist so mus man erst das andere Ribbon Öffnen und danach kann man den Befehl erst ausführen obwohl genügend Platz vorhanden wäre in Office 2007 jedoch gibt es mehr Menübefehle, wie auch in Movie Maker so das die Ribbon Oberfläche hier sinnvoll ist. Jedoch würde ich mir mehr Anpassungsmöglichkeiten wünschen da bei meiner (Full HD) Bildschirmauflösung in Movie Maker der Platz immer noch nicht optimal ausgenutzt wird in Office 2007 wird der Platz zwar gut ausgenutzt jedoch finde ich das man das alte Menü nicht weglassen sollte sondern alternativ anbieten könnte und Anpassung kann nie schaden.

 

Hier einmal einen überblick was ich für den Windows 7 Beta Test geplant habe.
1. Test in einer Virtuellen Maschine
2. Test der 32 Bitt Version auf einem Intel Pentium 3 1GHZ CPU mit 40GB HDD und 512MB Ram sowie ATI 1960Pro GPU.
3. Test der 32 Bitt Version auf einem AMD Atlon 1GHZ CPU mit 40GB HDD und 512MB Ram sowie ATI 1960Pro GPU.
4. Test der 32Bitt und 64Bitt Version auf einem Fujitsu Siemens Amilo Xi 2550 von einer externen e-Sata Festplatte.

5. Test der 64Bitt Version auf einem AMD Atlon 64 3700+ CPU und 1GB Ram (ich weis x-86-64 bringt unter 4GB Ram nichts doch möchte ich testen wie gut die Hardwareunterstützung Àlterer x86-64 Hardware ist.
6. Test von älteren Anwendungen die unter Vista entweder nicht richtig oder nur mit Probleme laufen unter XP jedoch problemlos.
7. Der Vergleich des Systemes mit Open Suse Linux 11.1 (Open Suse wird nicht auf aller Hardware installiert es Läuft jedoch bis auf dem Pentium 3 System mit gut bis Sehr guter Leistung auf dem Pentium 3 Rechner streikt es jedoch).
(Änderungen vorbehalten alle Angaben ohne Gewähr).

 

 

Nachdem gestern die Windows 7 Server maßlos überlastet waren  hat Microsoft den Beta Download für Windows 7 kurzfristig verschoben und Heute um 20:00 Uhr ohne Groß anzukündigen gestartet.
Ich habe heute kurz nach 20:00 Uhr den Download noch einmal Probiert und siehe da es Funktionierte ich habe einen Key und Lade Gerade Windows 7 über den Download Manager der Microsoft dafür empfiehlt und Per ActiveX im Inerenet Explorer gleich Installiert nachdem ich es mit Firefox unter Linux Nicht Laden konnte (Key Hatte ich bereits Versuchte ich es einige Stunden später Unter Vista mit IE7 und jetzt Heißt es warten meine Erfahrungen mit Windows 7 werde ich hier auf jeden Fall Veröffentlichen.

Laden sie Windows 7 hier: http://www.microsoft.com/germany/windows/windows-7/beta-download.aspx (die Geschwindigkeit lässt nicht zu wünschen übrig bei mir ist die Volle DSL 4000 Leitung ausgelastet)

Wurde Window 7 so entwickelt oder doch nicht? Und ist Windows 7 in Sachen Softwareunterstüzung besser als XP? Ihr erfährt es hier in der nächsten Zeit.