Drucken
Kategorie: Computer
Zugriffe: 15964

2002 wollte Microsoft, damals noch mit Bill Gates dessen Vision die Tablets wohl waren, schon einmal den Notebook Markt mit sogenannten "Tablett PCs" revolutionieren, dies hatte jedoch nicht nur mangels der recht hohen Preise keinen Erfolg sondern auch aufgrund des an die Touchscreen Bedienung nicht angepassten Desktop Betriebssystems wenig Erfolg. 2010 Revolutionierte Apple mit dem iPad, einem leichten Tablet PC auf ARM Basis mit dem "aufgemotzten" Smartphone Betriebssystem iOS, das eine an die Touchscreen-Bedienung angepasste GUI bietet, den Tablet Markt und Google zog 2011 mit einer an Tablets angepassten Version ihres Smartphone OS Android nach.

 

Nun möchte Microsoft zurückschlagen und hat dazu Windows 8 im Petto. Zu einem reinrassigen Tablet System hat man sich bei Microsoft zwar noch nicht durchringen können so dass man das "normale Desktop Windows" zusätzlich zur gewohnten Desktop GUI um eine Tablet GUI erweitert hat. Das verärgert außerdem auch viele Desktop Anwendern da Microsoft Essentielle Systembestandteile wie das Startmenü nur noch über die "Metro" genannte Tablet GUI bereitstellt. Aber solange man die Metro Oberfläche nicht verlässt um z.B. alte Windows Anwendungen zu nutzen ist die neue Oberfläche mit den Fingern im Tablet Modus wohl recht gut zu bedienen. Dazu kommt neben der Standard Windows Version für x86 CPUs, welche mit einem Vollwertigen Desktop daherkommt, auch eine Windows RT genannte Variante für Tablets mit ARM CPU welche zwar einen Desktop (mit Office und einigen MS Programmen wie dem Internet Explorer) mitbringt, aber auf der nicht nur logischerweise keine alten Windows Progrsmme für x86 CPUs laufen sondern für die man auch nur Metro Apps über den Appstore beziehen können soll. Die Windows RT Variante zielt so als direkter Konkurrent auf kompakte und leichte (sowie Lüfter-lose) Tablets mit ARM SoC wie das das iPad und Android Tablets ab. Ich denke jedoch dass die "eingeschränkte Desktop Oberfläche" wohl die meisten Käufer eher verwirren dürfte als sie ihnen nützlich sein wird. So hat man zwar einen vollwertigen Windows Desktop auf dem aber (fast) keine Desktop Anwendungen laufen werden. Die meisten Kunden im Laden werden dies aber nicht bemerken und denken "da das System auf dem schon leichten 500€ Tablet aussieht wie die auf dem Klobigen für 1000€ dann wird es wohl auf beiden das Selbe sein, und da es Windows ist laufen dann auch all meine alten Anwendungen".

 

Aber Microsoft begnügt sich nicht mit der recht abwechslungsreichen und teils ausgefallener Hardware von Partnern wie Asus, Samsung, MSI, Lenovo, ... die z.B. auf der Computex in Taiwan vorgestellt wurde sondern will auch mit eigener, zugegeben auch recht ausgefallener, Hardware Punkten und hat so zwei 10,6" Tablets vorgestellt welche unter dem Namen Surface in den Handel kommen sollen.

 

 

Das günstigere der Surface Tablets kommt mit einem ARM SoC von Nvidia und dementsprechend auch Windows RT außerdem ist es mit dem Gewicht von 676g auf dem Niveau der 10" Android bzw. der 9,7" Apple Konkurrenz und auch die weiteren Daten sind mit einem ähnlichen Android Tablet vergleichbar. Das interessante ist jedoch das Microsoft zu beiden Tablets Hüllen Anbietet die auch als Tastatur dienen, während die 3mm dünne Hülle nur aufgedruckte Tasten hat sind diese bei der 5,, Dicken hülle beweglich so das man einen richtigen Druckpunkt hat.

Während das kleine Book damit wohl dank integriertem MS Office 15 höchstens einen Netbook bei Office arbeiten ablösen kann, ein Brauchbares Office ist übrigens was ich an meinem HP TouchPad wenn es mit der Bluetooth Tastatur und Maus unter Android 4 läuft, neben der USB Host-Buchse und einem HDMI Ausgang, das einzige was ich noch vermisse. So könnte ich noch öfters darauf verzichten für einfach aufgaben oder Präsentationen das Notebook mitzunehmen, kann das teurere welches mit Intel ULV CPU (wohl i5) kommt auch ein Ultrabook ersetzen wobei es mir dazu mit seinem 10" Display das FullHD zeig wohl zu klein wäre und das Gewicht von über 900g wäre mir für ein Tablet zu hoch und außerdem wird es vermutlich nicht Lüfter los (und damit nicht ohne ohne bewegliche Teile) sein so das das Windows 8 Pro Surface trotz Stylus, FullHD Display, 128GB SSD und USB 3.0 sowie Mini Display Port wohl nichts für mich wäre.

Meine Einschätzung für die Suface Windows 8 Tablets ist das es die ARM Tablets gegen die Android und Apple Konkurrenz nicht leicht haben werde da es für sie, außer dem Office Alteinstellungsmerkmal, zumindest wenn sich die Gerüchte bezüglich MS Office auf Android und iOS nicht bewahrheiten, erst einmal weniger Apps geben wird und der Größte Vorteil von Windows weg-fällt und man so alte Windows Software nicht darauf laufen lasen kann.

Die x86 Tablets werden jedoch meiner Meinung nach ihren Markt finden vor allem in Hybriden Bauformen zwischen Tablet und Ultrabook bzw. Netbook. Zwar sind die meisten Hybriden für mich nichts ganzes und nichts halbes da sie entweder zu klein für ein Notebook oder aber zu schwer für ein Tablet sind und außerdem steckt in vielen leichten Tablet/Notebook Hybriden für einen Notebook Ersatz zu schwache Atom Hardware immerhin bekommt man dann auch Lüfter-lose Hardware aber viele Leute können mit solchen Kompromissen leben während ich weiterhin lieber mit zwei Spezialisten bedient bin.