alt

Das war in den letzten Wochen ein Chaos um das Neue Android Referenz Smartphone sowie dessen großen Tablet Bruder. Zuerst viel das Event zur Vorstellung der Neuen Nexus Devices von Google aufgrund von Hurrikan Sandy ins Wasser woraufhin Google die neuen Geräte einfach per Blogpoast vorstellte einige hätten beim Nexus 4 zwar LTE und mehr als 8GB bzw. 16GB Speicher erwartet aber bei dem Preis von 299$/€ mit 8GB Speicher und 349$/€ für die Variante mit 16GB (jeweils plus 9,99€ Versand) hielt sich die Enttäuschung in grenzen.
Entsprechend hoch war auch der Andrang auf die, von Google in viel zu geringen mengen bei LG bestellten, Geräte als der Verkaufsstart am 13.11.2012 dann endlich gekommen war. Innerhalb nur 20 Minuten waren alle 16GB Modelle ausverkauft und die 8GB Variante war auch nicht allzu-viel länger verfügbar und dazu gingen sogar noch die Server von Googles Bezahlsystem in die Knie und es hagelte Fehlermeldungen so das viele die ein Nexus im Wharenkorb hatten trotzdem keines bestellen konnten und bei anderen anstatt eine Bestellung gleich bis zu 5 aufgaben. Dazu kamen noch andere Interessenten die wie ich um 9 Uhr Morgens nicht vorm Rechner sitzen konnten welche leer ausgingen. Danach stellte sich Google bezüglich Infos wann man das Nexus 4 wieder bestellen könne für zwei Wochen tot und bot auch keine Möglichkeit an Vorbestellungen aufzugeben so hörte ich auch nach dem zweiten Verkaufsstart von Google in den USA nichts von Google Deutschland und wand mich per Mail an den Google-Play Support. Zu meiner Überraschung meldete sich "Stefan von Google-Play Support" einen Tag später bei mir und teilt mit dass "[...] die Geräte [Voraussichtlich] wieder bis zum 6. Dezember lieferbar sein [werden]". Die entsprach dann auch der Wahrheit am 4. Dezember verkündete Google, dass man das Nexus 4 ab 17:00 wieder Bestellen könne und um 17:00:31 war mein Nexus 4 mit 16GB dann bestellt und es traf trotz Lieferzeitangabe von "1-2 Wochen" am Pünktlich zu Nikolaus am 6. Dezember bei mir ein.


Nexus 4 im verglich zu meinem HP TouchPad und meinem Galaxy 3 von vorne

Nun habe ich das Nexus 4 also 9 Tage und habe damit endlich mein altes und langsames Galaxy 3 ablösen können. Was mir neben der Größe von 4,7" zuerst aufgefallen ist war das alles flüssig und ohne Verzögerungen funktioniert, auch mein HP TouchPad mit CyanogenMod 9 fühlt sich deutlich Träger an und die Apps laufen dort nicht annähernd so stabil.
Die Größe des 4,7" Phones stört mich als Umsteiger von einem Galaxy 3 mit 3,2" übrigens überhaupt nicht und ich bin inzwischen sogar der Meinung das ich auch noch mit einem 5,5" Galaxy Note II problemlos klarkommen dürfte. Selbst die Bedienung mit einer Hand geht noch einigermaßen, auch wenn man ab und zu um-greifen muss und der direkte zugriff auf die Quick-Setting mit der Zwei Finger Geste ist auch nur bei der Zweihand-Bedienung praktikabel. Zur bedienen bleibt anzumerken das ich das Phone aufgrund den Verzicht auf Hardware Tasten ab und zu verkehrt herum aus der Tasche ziehe und dann den Einschalter zum entsperren nicht finde und wenn man schon auf Hardwaretasten verzichtet konnte man die Software wenigstens so gestalten das man das Phone auch auf dem Kopf halten kann und sich der Bildschirm um 180° dreht, mit Custom-Rom Firmware oder per Root ist dies selbstverständlich möglich.


Nexus 4 im vergleich zu meinem HP TouchPad und meinem Galaxy 3 von hinten

Als nächstes fällt auf das die Rückseite angenehm flach und vor-allem eben ist so das das Phone schön gerade darauf aufliegt, von vorne erinnert das Nexus 4 stark an das Galaxy Nexus mit dem Chrome Rahmen am Rand erinnert es aber auch etwas an das erste Galaxy S (Apple würde sagen an das iPhone bis zum 3GS). Der abgeschrägte Kurstoffnahmen fühlt sich ebenfalls gut an und gibt dem Phone etwas mehr halt in der Hand.
Dazu kommt noch die extrem edel aussehende Rückseite
, auch wenn es mir immer-noch nicht so ganz gefällt das sie aus Gorilla Glass ist, obwohl sich dies sehr wertig anfühlt. Das der 2100mAh fassende Akku nicht austauschbar ist behagt mir ebenfalls nicht so ganz, immerhin hält er einen normalen Tag mit etwas häufigerer Nutzung, trotz Potenter Qualcomm Snapdragon S4 Pro Quadcore SoC mit Adreno 320 GPU und üppigen 2GB Ram, gut durch. Letzten Montag hielt der Akku z.B. ca. 15h. Am letzten Wochenende wurde es bei mir aber etwas knapp, da ich das Phone häufig nutzte und es aufgrund von Schwachem Empfang etwas länger laden musste machte es nach 10h schon schlapp.


Der Interne Speicher von 8GB wäre mir eindeutig zu knapp die 16GB Speicher in meinem Phone reichen aber, zumindest derzeit noch aus wenn man mit dem Speicher etwas haushaltet. Trotzdem hätte ich für eine 32GB Variante, wenn Google eine angeboten hätte, gerne bis zu 50€ mehr dafür bezahlt. Wenn wir nun beim Speicher sind  muss ich sagen das es mir äußerst gut gefällt das nicht mehr zwischen internem Speicher für Apps und externem SD Speicher unterschieden wird, dies war bei meinem alten Galaxy 3 einer der nervigsten Punkte. Dafür war unter Linux etwas Handarbeit nötig um den Speicher per MTP beim anstecken automatisch einzubinden, aber darüber werde ich eignen eigenen Blogpoast schreiben.

Die Potente Hardware, die neben Android 4.2.1 auch für die flüssige Bedienung sorgt, lässt kaum zu wünschen übrig, so laufen selbst aufwendigere Spiele ruckelfrei auch wenn das Phone dabei etwas warm wird und der Akku leider schnell zuneige geht. Die üppigen 2GB Ram sorgen außerdem dafür das ich keinen extra Taskiller installiert habe da dank der automatischen Speicherverwaltung von Andoid immer genügend Speicher frei ist.


Das 4,7" Display überzeugt außerdem mit einer schon hohen Auflösung von 1280x768 Pixel was eine Pixeldichte von 320 ppi zu folge hat bei der man Schrift gestochen scharf sieht und keine Pixel mehr erkennen kann. Von den Farbwerten gefällt mir das Display auch recht gut, vor allem natürlich zur Bewertung der Schwarzwerten, fehlen mir andere HighEnd Phones wie das Galaxy Note II, das Galaxy S3, Nokia Lumia 920, Lumia 820, HTC One X, oder ein iPhone 5 ... zum Vergleich und auch der vorgänger mit Amoled Display, das Galaxy Nexus, steht mir nicht zur Verfügung aber ich werde versuchen es einmal über die Weihnachsfeiertage mit dem iPhone 5 meiner Cousine und dem Galaxy Nexus meins Cousin zu vergleichen.

Die Software des Phones, Android 4.2.1, gefällt mir übrigens ziemlich gut (wobei sie anscheinend ja noch nicht ganz optimiert ist und vor-allem die Akkulaufzeit dadurch beeinträchtigt wird) so ist Android meiner Meinung nach seit Android 4.0 auch vom Design und der Bedienung erwachsen und nun werden noch interessante Features nachgerüstet. Mit Android 4.1 kam Google Now und Projekt Butter und mit Android 4.2 nun PhotoSphere, die QuickSettings (die meisten Hersteller hatten das aber schon länger und teilweise besser selbst integriert), die Homescreen Widgets welche ich für die Energisteuerng (per HD Widgets) z.B. zur Nutzung der Kamera LED als Taschenlampe und die Kamera nicht mehr missen will. Ein Wetter und ein Twitter Widget auf dem Homescreen habe ich zwar auch aber dies ist für mich eher eine Spielerei als das es allzu sinnvollen nutzen bietet.

Die an Swipe angelehnte Wischtastatur nutze ich gerne, aber sie lässt sich, im Gegensatz zu Swipe, auch ohne durch die Vorschläge zu sehr genervt zu werden ohne wischen nutzen. Die Miracast Streaming Funktion hingegen ist eher als Integration von zukünftigen Standards zu sehen da es leider noch keine entsprechenden Gegenstellen gibt. Ebenso ist die Integration eines "Maleware Scanners" (Apps verifizieren) als Signal für die Zukunft zu sehen und zeigt das Google etwas in Sachen Sicherheit tut.

Während mir die PhotoSphere Funktion zumindest im freien recht gut gefällt finde ich die Qualität der Kamera bei schlechtem Licht etwas enttäuschend das Bildrauschen ist hier recht hoch was auch daran liegt, dass die Software es erlaubt es nicht ermöglicht die ISO werte zu begrenzen mit der App Camera Zoom FX ist dies aber immerhin möglich wodurch man bei schlechterem Licht etwas bessere Bilder hin-bekommt. Aber trotzdem könnte das Ergebnis mit einem guten 5MP Sensor besser sein da hier mehr Licht auf ein Subpixel des Sensors fallen würde.


Mehr Bilder des Nexus 4


Nexus 4 Testbilder