HTC hat vor einigen Wochen leider verkündet das es für das HTC One S leider keine Updates mehr geben wird. Das HTC One S ist nun etwas mehr als ein Jahr auf dem Markt und hätte leitungsmäßig keine Probleme auch aktuellere Android Versionen als das von HTC bereitgestellte Android 4.1.1 auszuführen da es von der Leistung ungefähr auf desselben Niveau als das Samsung Galaxy S4 Mini oder das kommende HTC One Mini liegt. Jedoch müsste HTC letztes Jahr wegen Knappheit von Snapdragon S4 SoCs (da TSMC die 28nm Fertigung nicht in den Griff bekam) eine zweite Modellvariante (HTC One S C2) mit Snapdragon S3 Chip auf den Markt bringen. Nun wird gemunkelt das es für diesen SoC keine Android 4.2 Treiber von Qualcomm mehr geben wird und da HTC immer behauptet hat das es Leistungsmäsig zwischen dem übertakteten Snapdragon S3 und dem Snapdragon S4 keinen unterschied gäbe soll das Update vermutlich deshalb für beide HTC One S Varianten gestrichen worden sein. Im folgenden beziehe ich mich jedoch ausschließlich auf die HTC One S C1 Variante mit Snapdragon S4 Plus.


Das es von HTC weder ein Update auf Android 4.2.2 noch auf Sense 5 gibt muss jedoch nicht heisen das man sich als HTC One S Besitzer nun ein neues Phone (z.B. das HTC One Mini) kaufen muss um in den Genuss neuer Software Features zu kommen. So hat Michael Ruppert auf htcinside mit Trickdroid 10 ein ROM vorgestellt welches Android 4.1.2 mit Sense 5 kombiniert, die Einschränkungen kein Bluetooth, FM Radio und WiFi Tether sind für mich derzeit aber noch zu groß aber in einigen Wochen werden diese wohl auch behoben sein und in Form von CyanogenMod 10.1 gibt es auch ein ROM das Android 4.2.2 (jedoch ohne HTC Sense) auf das HTC One S bringt.

Nachtrag: Auch CyanogenMod 10.2 welches das aktuelle Android 4.3 auf das HTC One S bringt läuft auf dem HTC One S bis auf das fehlende USB-OTG problemlos und stabil:


CyanogenMod 10.1 ist wohl die klassische Android Distribution wenn es darum geht ein Android Device auf eine neue Android Version zu bringen. CyanogenMod 10.1 hat für das HTC One S C1 (Codname Ville) Nightly Status und läuft deshalb noch nicht ganz problemfrei wobei ich seit dem Build vom 13. Juli 2013 (bei dem laut Changelog einiges am Code für das HTC One S und dem Kernel geändert wurde) keine Abstürze mehr zu beklagen hatte, davor stürzte das Phone ca. einmal täglich ab und bootete erst wieder problemlos nachdem man es einmal im abgesicherten Modus gestartet hatte. Ansonsten Funktioniert alles bis auf USB-OTG und die Kameraqualität ist wohl auch nicht so gut als bei einem Original HTC ROM. Im ersten Teil habe ich die Installation von CyanogenMod 10.1 auf dem HTC One S beschrieben, in diesem zweiten Teil möchte ich meine Erfahrungen mit dem HTC One S unter CyanogenMod 10.1 sowie ein paar Apps vorstellen welche CyanogenMod zumindest optisch etwas an HTCs Sense annähern wobei ich dafür auch einige kostenpflichtige Apps empfehle so das eine 15€ Google Play Guthabenkarte oder eine Kreditkarte erforderlich ist.

Nach dem ersten Start von CyanogenMod wird man von dem Android Holo Design und dem Launcher Tretbuchet begrüßt und wer bisher HTC Sense benutzt hat vermisst nicht nur das Uhren Widget von HTC sondern auch das Einstellungsmenü ist anders gestaltet, wobei mir das Menü von HTC ehelich gesagt nicht so gut gefällt wie der Android Standard. Optisch erinnert auch kaum etwas an die HTC Oberfläche.


Das System läuft meiner Ansicht nach deutlich flotter als Sense 4+ unter Android 4.1.1, auch wenn die HTC Oberfläche nie geruckelt hat starten z.B. Apps schneller und auch der Wechsel von Apps ist flotter, was wohl unter anderem daran liegt das HTC den App Wechsel aufwendig animiert hat während Google eher auf eine funktional orientierte Implementation setzt. Das System läuft nicht nur flott sondern auch recht stabil, so ist mir das System mit den aktuellen ROMs noch nicht abgestürzt und die Akkulaufzeit ist zumindest nicht schlechter als bei meinem Nexus 4, so sind 4 Stunden Display On Time durchaus erreichbar, wobei dies vor-allem bei AMOLED Displays auch auf die genutzten Anwendungen ankommt da schwarze bzw. dunkle Flächen in Apps weniger Strom benötigen als helle bzw. weise Inhalte. Die einzige Funktion welche nicht funktioniert ist wie in der Einleitung bereits erwähnt USB-OTG, sogar der FM Radio funktioniert mit der App Spirit FM Unlocked die jedoch 7,99€ kostet, da es aber inzwischen Gutscheinkarten für den Google Play Store zu kaufen gibt kann die sich auch jeder kaufen der keine Kreditkarte hat.

Da ich die Einstellungs-Vielfalt des Nova Launcher schätze habe ich zuerst einmal diesen (in der Prime Variante) installiert wobei dieser für meine Anpassungen an das HTC Design nicht unbedingt notwendig ist. Außerdem empfiehlt es sich in den Einstellungen unter System -> Hardware-Tasten die Tasten so abzuändern das ein langer Druck auf die "Letzte Apps" Taste ein Menü auslöst und das gedruckt halten der Home Taste Google Now aufruft (dies entspricht auch den sinnvollsten Einstellungen welche das HTC ROM mit Android 4.1.1 und Sense 4+ bietet) das ganze sollte dann so aussehen:

Danach habe ich das System mithilfe von einem "HTC Sense 5 Theme" optisch etwas angepasst dafür installiert man die App HTC.Sense5.FREE CM10/CM10.1, ist diese installiert kann man das Design in den Einstellungen unter Designs aktivieren, dazu habe ich außerdem noch das HTC Sense5 Apex Theme installiert und im Nova Launcher aktiviert.
Außerdem verwende ich das Uhren Widget von HD Widgets (Kostet 1,99€ im Play Store) das ganze sieht dann so aus (Links das optische angepasste CM10.1 und rechts die HTC Sense 4+ Oberfläche):


Des Menü ist jedoch mit dem HTC Sense Skin nicht wie bei HTC Sense weiß gehalten sondern komplett schwarz was auf dem AMOLED Display des HTC One S den Vorteil hat das das Display weniger Strom braucht wenn es das Menü anzeigt, auch die Akkuverbrauchsansicht gefällt mir deutlich besser als das was HTC meiner Ansicht nach kaputt-optimiert hat.


Auch die mit Android 4.2 neu hinzugekommenen Android Quick Settings die in CyanogenMod sogar noch flexibel anpassbar sind finde ich eine Sinvolle Option welche bei HTC ebenfalls erst mit Android 4.2 (z.B. auf dem HTC One) eingeführt wurde und unter Android 4.1.1 noch fehlt, auch die mit Android 4.1.2 neu hinzugekommene Funktion Benachrichtigungen in der Benachrichtigungsleiste ausklappen zu können um z.B. den Inhalt einer Kurzen SMS direkt in der Benachrichtignsleiste lesen zu können habe ich beim HTC ROM sehr vermisst in CM10.1 kann man auf eine SMS sogar antworten ohne die SMS App öffnen zu müssen.


Ein weiteres Feature von Android 4.2 welches ich sehr schätze sind die Lockscreen Widgets welche eine vile bessere Anpassung des Sperrbildschirms erlauben als die wenigen Optionen die HTC bis Sense 5 mit Android 4.1.2 zulässt , erst mit Sense 5 unter Android 4.2.2 welches es wohl leider nie für das HTC One S geben wird bringt HTC diese Funktion z.B. auf das HTC One.

Außerdem bringt CM kein Office Programm mit also kostenlose Office Software empfehle ich immer noch Kingsoft Office 5.6 (Free) wer auf eine deutsche Lokalisierung verzichten kann bekommt damit eine Kostenlose Office App die es durchaus mit kostenpflichtigen Konkurrenzprodukten aufnehmen kann.


Fazit:
CyanogenMod 10.1 bringt ein flott laufendes Android 4.2.2 auf das HTC One S welches für eine Software mit Nightly Status recht stabil läuft, vom Funktionsumfang muss man auf einige Funktionen sowie gelungene optische Features von HTC verzichten wer jedoch die neuen Funktionen von Android 4.2.2 oder die netten Features von CyanogenMod schätzt bekommt mit CyanogenMod 10.1 auf dem HTC One S ein flottes und flexibel anpassbares Betriebssystem auf seinem Smartphone welches nach etwas mehr als einem Jahr sowohl von der Hardware wie auch mit CyanogenMod 10.1 auch von der Software noch lange nicht zum alten Eisen gehört jedoch wird die Kameraqualität wohl leider nie an jene des HTC Stock ROM oder von Nexus (bzw. ASOP) Geräten unter CM und anderen AOSP basierenden ROMs erreichen. Darüber-hinaus empfehle ich zwar nicht unbedingt Täglich die neuen Nightly builds zu installieren aber zumindest in Regelmäßigen Abständen Updates durchzuführen da USB OTG wohl irgendwann noch zum funktionieren gebracht wird und auch bei der Stabilität und der Akkulaufzeit des HTC One S unter CyanogenMod 10.1 könnten neuere ROMs noch Verbesserungen bringen.

Weitere Screenshots habe ich übrigens bei Google+ in einer Galerie zusammengetragen: https://plus.google.com/u/0/photos/116144575120749121132/albums/5899112230046211985